blauweisswagrien Ostsee Fanclub in Ostholstein

Herzlich Willkommen auf der Homepage

des Schalke Fan-Clubs

Blau - Weiss Wagrien


3:0 in Saloniki - S04 auf Achtelfinalkurs

Dank eines 3:0-Sieges am Donnerstag (16.2.) bei PAOK Saloniki hat sich der FC Schalke 04 eine gute Ausgangslage verschafft, um ins Achtelfinale der Europa League einzuziehen. Die Treffer im Hinspiel der Runde der letzten 32 erzielten Guido Burgstaller (27.), Max Meyer (82.) und Klaas-Jan Huntelaar (90.).

Taktik und Personal

Gegenüber dem überzeugenden 2:0-Sieg in der Bundesliga gegen Hertha BSC gab es zwei personelle Veränderungen. Nabil Bentaleb konnte wegen eines Magen-Darm-Infektes nicht mitwirken. Für den algerischen Nationalspieler, der die Reise nach Griechenland gar nicht erst angetreten hatte, rückte Max Meyer in die Startelf. Zudem begann Matija Nastasic, der im 3-5-2-System den Platz von Holger Badstuber einnahm.

 
ANZEIGE

Burgstaller trifft zum 1:0

Die Stimmung im Toumba Stadion war wie im Vorfeld erwartet. Die Knappen wurden ab der ersten Sekunde bei jeder Ballberührung von den griechischen Fans ausgepfiffen. Sportlich entwickelte sich schnell ein offenes Duell. Beide Mannschaften suchten den Weg nach vorne und hatten bereits einige gute Offensivaktionen, bevor Guido Burgstaller die Königsblauen in der 27. Minute in Führung schoss. Der Österreicher staubte nach einem Naldo-Kopfball aus kurzer Distanz ab. Mit dem 1:0 im Rücken übernahm der S04 dann zunehmend das Kommando, gab das Tempo vor und machte die Angriffsbemühungen der Platzherren bereits im Mittelfeld zunichte.

Meyer macht es mit Köpfchen

Der zweite Abschnitt begann ohne größere Höhepunkte. Schalke spielte weiterhin sehr konzentriert und ließ gegen die nach dem Seitenwechsel etwas offensiver agierenden Hellenen kaum etwas zu. Insgesamt agierten die Knappen lange abwartend und ohne größeres Risiko in ihrem Auftreten. Wenn sich aber die Möglichkeit zum Umschaltspiel bot, nahmen Leon Goretzka und Co. Tempo auf. In der Schlussphase spielte dann fast nur noch Schalke und belohnte sich mit zwei weiteren Treffern. Gefeierter Torschütze zum 2:0 war Max Meyer, der nach einer Flanke von Benedikt Höwedes per Kopf vollendete (82.), ehe Klaas-Jan Huntelaar in der Schlussminute mit einem Schuss aus elf Metern zum Endstand traf.

Fazit und Ausblick

Der S04 löste die knifflige Aufgabe letztlich souverän. Die Knappen nutzten ihre wenigen Chancen und ließen den Gegner offensiv kaum zum Zug kommen.

Das Rückspiel steigt am Mittwoch (22.2.) um 18 Uhr in der VELTINS-Arena. Für die Partie sind auf store.schalke04.de noch Tickets erhältlich. Noch vor dem zweiten Kräftemessen mit den Hellenen ist der S04 in der Bundesliga beim 1. FC Köln gefordert. Anpfiff am Rhein ist am Sonntag (19.2.) um 17.30 Uhr.